Urteil: Betriebskostenverteilung nach Köpfen

0  Kommentare

Ist in der Umlagevereinbarung eine Verteilung der Betriebskosten nach „Köpfen“ vereinbart, kommt es zur Bestimmung der Personenzahl auf die tatsächliche Belegung der einzelnen Wohnungen an und nicht auf die melderechtliche Registrierung (BGH, Urteil vom 23.01.2008, Az. VIII ZR 82/07).
Quelle: http://www.woelke-partner.de

Hausverwaltung Gottschling, Essen
www.gottschling-immobilien.de
kontakt@gottschling-immobilien.de


Tags


Dir könnte noch mehr gefallen:

Immobilienverkauf in Zeiten von Corona

Maklerprovision: Bestellerprinzip ist verfassungsgemäß

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}